Kreismeisterschaft in Langstedt vom 17. bis 19.08.2018
Bericht und Bilder von Margret Christiansen

Es war ein besonderes Turnier, das sogenannte Pferdefestival des Reitervereins Langstedt-Bollingstedt! Fahnengeschmückte Straßen führten in Richtung Turnierplatz, das ganze Dorf schien mitzufeiern! Viele Sitzgelegenheiten für die Zuschauer und ein großes Restaurationszelt luden auf dem Turnierplatz zum Verweilen ein. Den Verantwortlichen des Vereins und den vielen ehrenamtlichen Helfern war es gelungen eine tolle Turnier-Atmosphäre bei idealem Turnierwetter zu schaffen.. „Das ist die Wiedergutmachung für das Turnier im  letzten Jahr, welches buchstäblich ins Wasser fiel“ so Bert Jessen,Vorsitzender des RV Langstedt-Bollingstedt..Das Turnier war Austragungsort der Springsport-Serie „Holsteiner-Schaufenster“ und der Kreis-Meisterschaft des Reiterbundes Nordmark SL-FL. Mit 5.000 Besuchern verzeichnete die Veranstaltung einen Zuschauerrekord. 1300 Pferde gingen in 47 verschiedenen Wettkämpfen – vom Führzügel-Wettbewerb bis zur Dressurprüfung Kl.S*- an den Start.
Die gebürtige Schwedin, Jenny Johannsson (TSRG Holstenhalle Neumünster) wurde Siegerin des S*Springens mit Siegerrunde! Als jüngste von 8Teilnehmern im Stechparcours setzte sich die junge Amazone klar vor Stefan Jensen (Reiterverein Südtondern/Leck), der sich mit „Hariko“ und „Casko“ an 2. und 3. Stelle platzierte, an die Spitze. Mit dem 15-jährigen „FIM Qou Vadis“ galoppierte Johannson in nur 38,64 Sekunden fehlerfrei durch den schwierigen Stechparcours. Stefan Jensen blieb ebenfalls ohne Abwurf und kam auf eine Zeit von 38,92 bzw.45,31 Sekunden. 30 Teilnehmer hatten in dieser Prüfung für Spannung gesorgt.
Nicht nur im Springsport gab es gute Leistungen zu sehen, auch im Dressur-Sport gab es viele Höhepunkte. Mit viel Feingefühl und Geschick stellte Jana Sönnichsen(RV Obere Arlau/Behrendorf) „Fliedertanz“ in zwei verschiedenen S*-Dressurprüfungen(Aufgabe und Kür) vor. Das Ergebnis von 2 Starts: 2-mal Sieg . Als Jana Sönnichsen den nun 10 jährigen „Fliedertanz“ vor einem Jahr zum Reiten bekam, war er bis zur Klasse L ausgebildet und recht unerfahren. Von Turnier zu Turnier wurden die Bewertungen höher. Trainiert werden Jana und „Fliedertanz“ von der Mutter der 20-jährigen Reiterin Frauke Sönnichsen. „Fliedertanz“ sei ein ganz besonderes Pferd, welches sich durch eine gute Arbeitseinstellung auszeichnet und in allen Dressur-Lektionen gefallen will“, so Trainerin Frauke Sönnichsen.
37 Starter waren im Pony-Stilspring-Wettbewerb dabei. Richter Peter Jürgen Nissen verstand es jeden Ritt am Mikrophon zu kommentieren, so war die Wertung für alle verständlich. Eine tolle Runde in geschmeidigem Sitz zeigte Lana Viebrock(RV Sörup) auf „Panama“. Sie bekamen die Wertnote 8,3 und wurden Sieger der Prüfung. Ein gutes Grundtempo hatte auch „Marihas Storm“ mit Jette Hansen (Flensburger RFV), das Paar wurde an 2. Stelle platziert. „Alle Ponys waren unter deutlicher Kontrolle, das Richten hat uns Spaß gemacht, wir haben viele gute Ritte gesehen,“ so das Richterteam.
Das Reglement der Kreis-Meisterschaft des Reiterbundes Nordmark Sl-FL sieht vor, die Wettkämpfe in einer Turnierserie auszutragen. Es bestand die Möglichkeit  bei den Turnieren in Medelby, Eggebek, Sollerup und Langstedt-Bollingstedt  Punkte zu sammeln. Getrennt nach Leistungsklassen und dem Niveau entsprechend wurden nun die Kreismeister auf dem Turnier in Langstedt-Bollingstedt ermittelt. Besonders erfolgreich waren vom Reiterverein Sörup die 13-jährige Lana Viebrock auf „Panama“ und ihre 15-jährige Vereinskollegin Johanna Markowski auf „Fehlkamps Haeggerty“, die jeweils in ihren Leistungsklassen(0) Springen(Pony) und Dressur(Pferde) gewannen. Mit hohen Wertnoten  gewann Nane Clausen vom RV Östliche Karrharde Medelby auf „Jungle Drum“ im Springen in der LK 5.
Bereits am Dienstag hatte die Kreis-Meisterschaft mit dem Wettkampf der Reitabteillungen, Teilprüfung Mannschafts-Dressur , auf der Reitanlage des RV Großenwiehe begonnen. Die Vereine Südangeln, Sörup, Flensburg-Land, Husbyharde , Kropp und Sollerup gingen an den Start. Ganz knapp gewann die 6-köpfige Mannschaft des RV Großenwiehe vor der Abteilung  I des RuFV Husbyharde. Bei den Junioren hatte die Mannschaft des RuFV Husbyharde die Nase vorn.
Auf dem Turnier in Langstedt waren die Teilprüfungen in Springen und Dressur von jeweils drei Reitern zu absolvieren. Eine Reiterin des RV Großenwiehe stürzte mit ihrem Pferd beim Springen, es gab Minuspunkte. Danach änderte sich das bisherige Ergebnis! Sieger und damit Kreis-Meister wurde die Abteilung I des RuFV Husbyharde vorgestellt von Andreas Moorlang, dichtgefolgt von der Mannschaft Husbyharde II mit Mannschaftführerin Wiebke Hansen. Bei den Junioren gewann die Abteilung des RV Großenwiehe.
Stimmungsvoll endete die Kreismeisterschaft mit Standarten-Übergabe auf dem Turnierplatz.

Fotos werden durch Anklicken vergrößert:
Die neuen Kreis-MeisterHusbyharde I vorgestellt von Andreas Moorlang:
Claudia Hinrichsen, Anne Carolin Foit, Liv Eileen Foit, Janne Ulrich,
Anna Gesa Moorlang, Gesa Hansen und Kevin Clan
Dressur-Foto: Shereen Giese vom Südholsteiner Reiterverein Eichengrund  auf „Sir Arthur“ , 4. Platz in der Dressurprüfung Kl. S
Im Pony-Stil-Wettbewerb wurde Jette Hansen (Flensburger RV) auf „Marihas Storm“ an 2. Stelle platziert.